Konzerte im Marcolinihaus


La Serata Camillo -

ein Abend voller Genuss im Hause des Grafen Marcolini.

LA SERATA CAMILLO präsentiert 2018 in seiner 4. Saison  Musik mit viel Gesang.

 

"Singen ist das Fundament zur Musik in allen Dingen.“

 

Singen ist das Fundament – nicht nur zur Musik, sondern zu und in allen Dingen! schreibt Georg Philipp Telemann 1718. Singen ist essentiell für den Menschen, in jedem Alter, zu allen Zeiten. Als ältestes Musikinstrument der Menschheitsgeschichte dient die Stimme nicht nur  die Vortrefflichen über den alles gleichmachenden Tod  zu erheben, Helden und Göttern Ehre und ewiges Leben zu geben. Orpheus' Geschichte spiegelt besonders die geheimnisvolle Macht des menschlichen Gesangs. Seine Stimme war derart kunstvoll und berührend zugleich, dass er wilde Tiere, aufgebrachte Menschen und selbst die Götter der Unterwelt besänftigten und seine Eurydike ins Leben zurückholen konnte - wenn auch nur kurz. In Kulthandlungen aller Religionen wird die entgrenzende, Dies- und Jenseits verbindende Kraft des Singens von Schamanen, Medizinmännern, Zauberern, Priestern, Mönchen und ihrem Publikum genutzt. Im politischen und geselligen Singen ist es die gemeinschaftsbildende Kraft. Ob in Kirche, Oper, Kneipe, Dusche, auf dem Acker, ob als Meistersänger, in Liedertafeln, als Gelbe Wand (> Borussia Dortmund), ein Leben ohne Gesang mag möglich sein, doch wäre es sinnlos.

Das Singen an sich scheint gelegentlich paradox: Einerseits absolut natürlich und verstanden von allen Menschen und Kulturen. Andererseits in der professionellen Ausübung sehr kunstvoll und für manchen befremdend

künstlich. Hier am Niederen Großteich bei Bärnsdorf im Marcolinihaus zu Moritzburg finden Natürlichkeit und kunstvolle Gestaltung harmonisch zusammen, kehren die Geschwister Poesie und Gesang gewissermaßen in ihren Urzustand zurück, singen die Bäume und die Steine kullern vom Herzen.

Unser musikalischer Bilderbogen beginnt mit Liedern Johann Gottfried Naumanns, der viele große Werke für den sächsischen Hof und die Kirchenmusik schrieb und der sich formierenden bürgerlichen Öffentlichkeit ein erstes öffentliches Konzertwesen organisierte. Er schrieb daneben viele Lieder für den privaten Kreis, den bürgerlichen Salon, soetwas wie hier im Marcolinihaus. Der Streifzug führt weiter über den Gesang von Instrumenten und Vögeln, Tafeln voller Lieder, eingehüllt in elisabethanischen Wohlklangszauber, hin zu französischen Arien, die Facetten des europäischen Lieds aufweitend, zum lyrischen Ton des 20.Jahrunderts aus Spanien und Italien, mündend im größten Liederfest ever, Weihnachten.

Wunder und Zauber des Gesangs sind zu hören, wie Musik mit  Stimme, Wort mit Ton sich vereinen, ohne klären zu wollen, wer zuerst da war und ob Musik nun spreche oder nicht, egal, wir halten fest: der Mensch ist keine Kartoffel.

 

Diese Donnerstagabende sind frei zu halten:

 

19.04.2018  19H  Mancherleÿ Freuden   Lieder um 1800, von J. G. Naumann und Zeitgenossen, klein, köstlich und fein  -  Sopran, Oboe, Hammerklavier.

24.05.2018  19H  Klingende Hamburgensien   Virtuose Violinenmusik, singende Geigen, Herz und Mut ntzündend 

- Violine, Cembalo.

28.06.2018  19H  Liedertafel   5 gleichgestimmte Freunde, in idealer Gesinnung, besonders in begeisterter Liebe zum Gesang verbunden  - Männerquintett.

26.07.2018  19H  Uccellacci e Uccellini  Vogel- und andere Stimmen in der Musik des Barock,  programmatischlautmalerisch  -  Sopran, Oboe, b.c..

02.08.2018  19H  Songs of Love and Darkness  Englische Lautenlieder und Schottische Balladen, späte Renaissance und frühes Barock  -  Sopran, Laute.

23.08.2018  19H  Klassische Klavierquintette mit Bläsern  Auch Bläser können singen  -  klassisch:

Oboe+Klarinette+Fagott+Naturhorn, Hammerklavier.

13.09.2018  19H  Wie Bach in Frankreich  Wir lieben Rameau und seine Opern  - Sopran, Violine, Gambe, Cembalo.

25.10.2018  19H  Immer in guter Gesellschaft  Liedbegleitung, die 2.Reihe mal vorn  -  Sopran, Cembalo

29.11.2018  19H  Platero und ich  Einsichten über Schönheit und Vergänglichkeit des Lebens, Lyrik mit Gitarre 

- Sprecher, Gitarre.

06.12.2018  19H + 20.30H  „Es ist ein Ros' entsprungen“ - Eine Reise durch die europäische Weihnachtsliederlandschaft mit dem Vokalensemble PYRAMIS. 

Weihnachten, wen wundert's, ist auch das Fest des Liedes  - Quartett:  Sopran, Alt, Tenor, Bass.

Konzert #1   19H   mit anschließender Möglichkeit zu speisen, bitte reservieren Sie ihr Menü.

Konzert #2   20.30H   mit der Bitte zu reservieren.

 

Eintritt frei - Austritt erbeten.
Bitte Reservieren   -   unter   +49 35207 99230

 

Weitere Informationen zum Programm unter: 
www.La-Serata-Camillo.de